Mit socken die welt verändern, geht das?

Hi, ich bin Alex, der Gründer von MSTRY und ich glaube daran die Welt mit Socken zu verändern.

Erfahre hier mehr über mich, die Gründungsgeschichte, unseren Werten oder unsere Produktion. Auf unserem IG Kanal @mstry_berlin kannst du uns auf unserer Reise folgen.

MSTRY Gründer Alex Nicolaus, vor dem Brandenburger Tor. Vor ihm das dropp delivery Fahrrad. Er trägt einen Helm und hält die Wake Up Socke hoch.
Gründer Alex, im Park. Er trägt die Call Me Daddy Socken und hält seine kleine Tochter nach oben.

die MSTRY story

Im November 2020 ist meine kleine Tochter Rubi Sophie geboren. Da war ich noch bei adidas beschäftigt. Seit der Geburt war mir aber klar, dass ich meiner Tochter später mal mehr erzählen kann als: Dein Papa hat ganz tolle Powerpoints gebaut.

Ich will die Welt verändern, wenn auch nur ein bisschen. Ich will etwas dafür getan haben, dass meine Tochter gleichberechtigt die Chancen bekommt, die ich hatte.

So habe ich 2021 die Statement Marke MSTRY gegründet um durch Botschaften auf nachhaltiger Kleidung auf gesellschaftliche Theman aufmerskam zu machen.

Hier mehr zu unseren Werten

soziales engagement

Nur wie rette ich mit Statement Socken die Welt? Das eigentlich Besondere an unseren Socken its: ein deutliches, plakatives Statement auf dem Knöchel.

Ob eine Vulva als Signal gegen Body Shaming, ein Smiley für mentale Gesundheit , der Spruch "You Don't Own Me" gegen Catcalling oder eine brennende Erde mit dem Spruch "Wake Up" als Signal gegen den Klimawandel.

Mode ist für mich ein Hebel, um Konversationen zu starten um für wichtige Themen aufmerksam zu machen. Dabei will ich Organisationen unterstützen, die sich für diese Themen einsetzen. Deswegen habe ich entschlossen 1€ pro Socke zu spenden.

Entdecke hier die Spenden Organisationen
Eine Represäntantin der Berliner Stadtmission und Gründer Alex Nicolaus halten ein Spendenscheck im Wert von 2.000€
Die Pommes Socken liegen auf einem roten Hintergrund.

Socken aus Portugal von baumwollresten

Warum der Name? MSTRY, für „mastery“ – etwas perfektionieren, meistern. Dabei war mir von Anfang klar, ich will zwei Dinge verknüpfen: den Fokus auf Nachhaltigkeit und die Power von Kleidung. In Form von Socken, weil diese selten retourniert werden und ein tolles Geschenk sind.

MSTRY Socken werden in einem Familienbetrieb in Portugal gefertigt, zu 75 Prozent aus „hydrocycled cotton“. Das sind Reste, Verschnitt von GOTS zertifizierter Baumwolle, der bei der Kleiderproduktion anfällt und eigentlich im Müll landet. (Nicht nur) für die Socken wird der Stoff nach Farben sortiert, aufgeribbelt und zu neuem Garn verarbeitet.

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit